Die Ergebnisse der VEST-Studie und deren Implikationen für die klinische Praxis

Die Ergebnisse der VEST-Studie und deren Implikationen für die klinische Praxis

Thursday 13th December 2018
@ 18:00 (CET)

Reserve Your Seat for this event.

PD Dr. Carsten Israel
Chefarzt
Evangelisches Klinikum Bethel, Bielefeld
 
Dr. Sebastian Reif
Leitender Oberarzt
München Klinik Bogenhausen
 
 
 

In diesem Webinar zeigen Experten aus den Bereichen Elektrophysiologie, Rhythmologie und interventionelle Kardiologie neue Daten zur Defibrillatorweste, die zur Risikostratifizierung und zum temporären Schutz vor dem plötzlichen Herztod dient.

Dr. Sebastian Reif (München) wird unter anderem die Methodik und Herausforderungen der VEST-Studie sowie deren Intention-to-treat- und As-treated-Analysen präsentieren.

Zusammen mit Moderator PD Dr. Carsten Israel (Bielefeld) werden zudem die Ergebnisse des primären und sekundären Endpunktes, die überraschenden Compliance Daten sowie die allgemeinen Auswirkungen der VEST-Daten auf die Anwendung der Defibrillatorweste in der klinischen Praxis diskutiert.

PD Dr. Carsten Israel ist Chefarzt der Klinik für Innere Medizin – Abteilung für Kardiologie, Diabetologie und Nephrologie am Evangelischen Klinikum Bethel in Bielefeld. Als Experte für Elektrophysiologie und Rhythmologie war er an wegweisenden Studien beteiligt, hat zahlreiche Peer-Review-Artikel verfasst und seine Arbeiten stetig auf nationalen sowie internationalen Konferenzen präsentiert. PD Dr. Israel ist Mitglied in diversen kardiologischen Fachgesellschaften. Außerdem ist er Autor bzw. Koautor internationaler und nationaler Leitlinien und von Positionspapieren sowie Herausgeber, Mitherausgeber oder wissenschaftlicher Beirat medizinischer Zeitschriften.

 

Dr. Sebastian Reif ist Oberarzt in der Klinik für Kardiologie und internistische Intensivstation in der München Klinik Bogenhausen. Als ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Rhythmologie und Koronarintervention war er maßgeblich an zahlreichen, hochrangig publizierten Studien beteiligt. Darüber hinaus ist er ein erfahrener Referent, der seine Ergebnisse und Erfahrungen auf zahlreichen nationalen und internationalen Kongressen präsentiert hat.

 

 

 

 

Dieses Webinar soll deutschsprachige Kardiologen, Elektrophysiologen, interventionelle Kardiologen, Herzinsuffizienz-Spezialisten, Echo-Spezialisten, Herzchirurgen, Ärzte aus den Bereichen Rehabilitation und Prävention sowie verwandte medizinische Fachkräfte, die an der Risikostratifizierung und dem temporären Schutz vor dem plötzlichen Herztod von Patienten beteiligt sind, über folgende Themen informieren:

  • Die finalen Ergebnisse der “Vest Prevention of Early Sudden Death Trial (VEST )” Studie
  • Überblick aktuelle Studienlage und Empfehlungen zur Defibrillatorweste
  • Bedeutung der Risikostratifizierung, Patientenselektion und Compliance bei Patienten mit erhöhtem Risiko für den plötzlichen Herztod
  • Indikationen und Einsatzmöglichkelten zum effektiven und sicheren Schutz vor dem plötzlichem Herztod mit der Defibrillatorweste
  • Deutschsprachige Kardiologen, Elektrophysiologen, interventionelle Kardiologen, Herzinsuffizienz-Spezialisten, Echo-Spezialisten, Herzchirurgen, Ärzte aus den Bereichen Rehabilitation und Prävention sowie verwandte medizinische Fachkräfte, die an der Risikostratifizierung und dem temporären Schutz vor dem plötzlichen Herztod von Patienten beteiligt sind.
  • N Engl J Med 2018;379:1205-15.DOI: 10.1056/NEJMoa1800781
  • Kutyifa et al. (2015), Circulation 132: 1613-1619;
  • Kutyifa et al. (2018), Pacing Clin Electrophysiol doi: 10.1111/pace.13448
  • Nguyen et al. (2018), Journal of Innovations in CRM doi:10.19102/icrm.2018.090506 Wäßnig et al. (2016), Circulation 134: 635-643
  • Reek et al. (2017), Europace 19: 335-345
  • Priori et al. (2015), Eur Heart J doi/10.1093/eurheartj/ehv316 (ESC Ventricular arrhythmia and SCD);
  • Piccini et al. (2016), Circulation 133: 1715-1727 (AHA Science Advisory: WCD);
  • Al-Khatib et al. (2016) Circulation doi: 10.1161/CIR.0000000000000548 (AHA/ACC/HRS: VA/SCD);
  • Ponikowski et al. (2016) Eur Heart J 37: 2129-2200 (ESC Heart failure)

 

Dieses Webinar wird von ZOLL unterstützt :